22. Januar 2017

Heute ging mit der Schlussfeier und Rangverkündigung die WM in Benalla zu Ende.

Unsere Schweizer haben am letzten Wertungstag (nachdem alle Resultate eingegeben worden sind) die Tagesränge 23 Rolf Friedli und 22 Fridolin Hauser erreicht.

In der Schlussabrechung gibt das folgende Platzierungen:

15m Klasse (35 Piloten) Fridolin Hauser Rang 21

18 Klasse (43 Piloten) Rolf Friedli Rang 15

In der Teamwertung gibt das den hervorragenden 6. Rang. Die Rangliste auf Soaring Spot ist leider noch nach der alten Formel (2015) gemacht. Das Schweizer Zweierteam hat aber immerhin Nationen wie Belgien, Australien, Neuseeland, Australiean, USA und weitere hinter sich gelassen. Herzliche Gratulation.

Mit diesem Update verabschiedet sich nun das WM Team wieder und bedankt sich für das Interesse an den Reportagen und die aufmunternden SMS, WhatsApp und Facebook Kommentare.

Team CH: Fridolin Hauser und Christian Hostettler
Barbara Lüthi und Sandra Friedli Schwester von Rolf und Crew F
Rolf (Pilot) und Rolf Dennler alt Bleienbacher und Hausvermieter
Roland und Barbara Lüthi Team Captain und Köchin

 

 

21. Januar 2017

20:00 Ein spannendes Finale liegt hinter uns. Beide Piloten haben die Aufgabe erfüllt. Leider konnte sich keiner mehr verbessern.

Rolf liegt aktuell auf dem 15. Schlussrang. Fridolin auf dem 19. Schlussrang.

Heute Abend ist nun die grosse Abschlussparty im Clubhaus und Morgen die Schlussfeier mit Rangverkündigung.

15:10 Alle Klassen sind in der Luft. Es sieht nach einen Tiefflugrennen aus. Die Basis hat sich (noch) nicht wie prognostiziert entwickelt und alle Piloten haben bereits vor der Startlinie Wasser abgelassen. Nach dem Start der 15m Klasse und der Tieflugpulkentwicklung wurde der Start unterbrochen. 18m und Offene fliegen nun den B-Task.

11:00 Letzer Wettbewerbstag und es wird in allen Klassen spannend. Alle Piloten sind nur durch wenige Punkte getrennt und es kann mit einem guten Flug noch nach oben verbessert, mit einem schlechten Flug aber auch in die hinter Hälfte verschlechtert werden.

Für das Online Tracking (siehe Link oben) wurden jeweils den 15 besten Piloten ein Tracker mitgegeben. Die Zeitverzögerung mit der die Position gemeldet wird beträgt 15 min. Meine Empfehlung 2D Tracking Fullscreen ist besser als 3D Tracking.

A-Tasks: 15m AAT 3:30h 235 – 476 km, 18m Racing Task  370 km, Offene 383 km.

B-Tasks: 15m AAT 3.30h wie A-Task, 18m 281 km, Offene 302 km.

20. Januar 2017

15:00 Nachdem wir B-Task wählen mussten, hat der Seitenwind gewonnen. Nach ca. 10 teilweise kriminellen Starts, wurde dieser Tag auch für die 15m Klasse gecancelled. Bleit noch der Samstag für ein spannendes Schlussrennen.

11:00 18m und Offene sind gecancelled worden. 15m Klasse darf auf Hartbelag aufstellen und bekommt einen AAT Task.

A-Task: 256 – 467 km 3:30h und B-Task: 189 – 406 km 2:30h. Mal sehen ob sich das Aufstellen lohnt.

8/8 SC, Regen und Wind

10:30 Eine Gewitterfront hat uns diese Nacht 11mm Regen gebracht. Die Wettbewerbsleitung ist optimistisch und hat für alle Klassen Tasks ausgeschreiben.

Vor dem Briefing hat es aber wieder zu Regnen begonnen, so dass das Aufstellen der Flieger unterbrochen worden ist.

19. Januar 2017

22:00 Heute ist international Evenening. Die verschiedenen Länder bieten landestypische Spezialitäten an. Sowohl Rolf, wie auch Frigg sind zurückgekommen und konnten sich dank guter Leistungen je um einen Rang verbessern.

Für Morgen ist leider nicht gutes Wetter angesagt und so bleibt die Hoffnung auf ein tolles Rennen zum Abschluss am Samstag.

15:15 Das Pokern hat ein Ende gefunden. F ist um 14:42 und CH um 14:52 abgeflogen. Wir erwarten beide um ca. 18:30 Uhr wieder zurück.

14:30 Alle Klassen sind in der Luft. Heute ging es ohne eine Verzögerung oder eine Unterschrift für einen anderen Task los. Alle Klassen fliegen A-Task. Aktuell findet wieder das Startlinienpoker statt und es will niemand abfliegen.

Staubwolken beim Start.

Heute starten wir wieder auf Piste 08. Dorthin ist zwar der Weg kürzer, dafür ist der Boden extrem trocken und staubig. Interessant den Hilfsleuten zuzuschauen wie sie bis zuletzt polieren und putzen und dann gehts ab durch den Staub und schon ist wieder eine Schicht drauf.

10:40 Das Wetter ist heute viel Besser (nicht australisch, aber fliegbar). Gegen Abend (oder later the day) und wann dies genau ist dürfte heute die grosse Herausforderung sein, kommt ein Trog mit hohen Wolken von Westen ins Wettbewerbsgebiet. Alle Aufgaben haben deshalb als letzen Schenkel einen Anflug aus Nordosten und dem Luftraum von Albury entlang.

A-Tasks alle Racing: 15m 370 km, 18m 384 km, Offene 499 km

B-Tasks alle Racing: 15 m 303 km, 18m 333 km, Offene 430 km

Start ist ab 12 Uhr, mittlere Steigwerte um 4 – 5 kts, Basis 5000 – 6000 ft Aufwinde schwächer ab 17:30, abhängig von der Ankunft des Trogs.

18. Januar 2017

15:15 Nachdem 18m und Offene Klasse bereits um 13:30 Uhr gecancelled worden sind, wurde das Gleiche um 14:40 Uhr auch für die 15m Klasse gemacht. Vorher wurde ein letzter Rettungsakt mit einem Task C unternommen.

11:30 Heute ist das Wetter wieder schlechter. Ein Trog mit mittleren bis hohen Wolken verschiebt sich aktuell über das Wettbewerbsgebiet. Die Meteorologin ist zuversichtlich, dass es ab 13 Uhr wieder blauen Himmel und Sonneneinstrahlung mit Blauthermik gibt.

Der Tasksetter hat heute die nicht einfache Aufgabe in einem kleinen ausnutzbaren Gebiet eine Ausschreibung zu machen.

A-Tasks: 15m 324 km Racing Task, 18m 296 km Racing Task, Offen 286 km Racing Task

B-Tasks: 15m AAT mit 2:30 h, 18m AAT mit 2h, Offen AAT mit 2h.

Schwache Steigwerte 2 – 3 kts im Durchschnitt und Basis zwischen 3500 und 4000 (max. 5000) ft, machen es nicht einfach. Wir warten auf die Sonne, damit die 26° Auslösetemperatur erreicht werden.

11:15 Neuer Tag neues Glück. Gestern hat F ein Fehler von mir einen guten Rang gekostet. Auf dem Aufgabenblatt steht Pre Start altidude limit: 9000 ft MSL. Meine Interpretation war, dass diese Höhe vor dem Startlinienüberflug nicht überschritten werden darf. Nachdem alle Piloten ausser F höher gestiegen sind ergab eine Abklärung beim Konkurrenzleiter, dass diese Höhe einmal nach dem Eröffnen der Startlinie unterschritten werden muss. Leider war zu diesem Zeitpunkt der schnelle Pulk bereits ausser Reichweite und F begab sich mit einem langsameren Pulk auf die Aufgabe.

In der Gesammtrangliste hat das F 3 Plätze gekostet. Er befindet sich nur auf Rang 15 also immer noch knapp im ersten Drittel.

CH kämpfte mit schwacher Thermik über Reisfeldern und verlor dort viel Zeit. In der Gesammtrangliste befindet er sich auf Rang 25.

17. Januar 2017

17:15 Heute hat die Bodencrew einen neuen Rekord erlebt. Hier in Benalla auf dem Flugplatz ist es 40° heiss. Wir sind froh, hat das Clubhaus des Ballon Club of Victoria (BAV) ZWEI Klimaanlagen die auch funktionieren. So können wir zumindest die Raumtemperatur auf ein angenehmes Niveau senken.

Die Piloten bewegen sich gemäss Online Tracking in Höhen bis zu 3500 m und dürften dort oben weniger schwitzen als das Bodenpersonal.

14:45 Alle Piloten sind in der Luft und melden das prognostizierte gute Wetter. Basis im Blauen auf 3000m, gegen Norden soll es noch höher gehen und Cumuli haben.

F ist um 14:03 über die Startlinie. CH mit Frigg um 14:40. Viel Glück den Beiden.

11:15 Gutes Wetter, grosse Tasks

A-Tasks: 15m Racing Task 484 km, 18m AAT 5 h 449 – 867 km, Offene Racing Task 747 km !

B-Tasks: 15m Racing Task 370 km, 18 AAT  4:15 h 437 – 779 km, Offene Racing Task 596 km.

Wetter: Aufwinde 5 – 6 kts, Basis 8500 – 12000 ft, Thermik schwächt ab ab 19 Uhr.

Start ab 12:30 Uhr

16. Januar 2017

21:45 Beide Piloten haben die Aufgabe erfüllt. F ist aktuell auf Rang 18, CH auf Rang 25.

14:45 F ist nun auch seit 14:35 unterwegs. Auch er sollte nach dem 503 km Racing Task um 18:30 Uhr wieder am Platz zurück sein.

13:55 CH ist unterwegs seit 13:29. Wir hoffen ihn um 18:30 Uhr wieder am Platz zurückzuhaben.

13:30 Die beiden Piloten sind in der Luft. Das Wetter und die Prognose scheinen bis jetzt übereinzustimmen.

Für die 15m Klasse wurde noch ein Task C ausgeschrieben mit einem zusätzlichen Zylinder auf dem letzten Schenkel.

10:30 Das absolute Top-Wetter ist noch nicht eingetroffen. Um die Pulkfliegerei und das Taktieren an der Startlinie zu verhindern hat die Konkurrenzleitung heute jedoch grosse Aufgaben ausgeschreiben.

15m: AAT mit 5h und Strecken zwischen 389 und 666 km.

18m: Speed Task 503 km und Offene ebenfalls Speed Task 526 km.

Die B Tasks sind etwas kürzer, mit denen wird jedoch nicht gerechnet.

Das Wetter: Basis zwischen 5500 und 6000 ft, Steigwerte 3 – 5 kts im Mittel. Die Thermik soll heute nicht abrupt enden, sondern gegen 19 Uhr abflauen.

Erster Start ist auf 12:30 Uhr geplant.

15. Januar 2017

15:00 Day Cancelled. Das Wetter ist etwa so stabil wie im Juli im Schweizer Mittelland. Keine Chance einen Task zu starten. Morgen soll es besser werden, sagt die Meteorologin. Der Franzose sagt jeweils:

Demain est une autre jour.

In diesem Sinne stirbt die Hoffnung zuletzt.

Rückfahrt vom Grid:
In an orderly maner war die Aufgabe.

11:00 Zuerst die wichtigste Nachricht: Den beiden Piloten, die gestern aussteigen mussten geht es den Umständen entsprechend gut. Ein Pilot hat sich den Knöchel gebrochen, der andere Pilot die Nase. Beide habe etwelche Prellungen an Schultern und im Rückenbereich. Sie sollten heute im Verlaufe des Tages jedoch das Spital wieder verlassen können. Von uns an dieser Stelle gute Besserung.

Rolf hat den guten 12. Tagesrang erreicht, dies ist gleichzeitig auch der Gesammtrang.

Am Briefing wurde speziell auf die Pulkfliegerei und agressives Fliegen eingegangen. Alle Klassen haben heute einen AAT Task erhalten um die Pulks etwas auseinander zu bringen. Das Wetter macht leider nicht so mit und zeigt sich von seiner schlechten Seite. Basis zwischen 4500 und 5000 ft, Steigwerte 2 – 3 kts im Mittel. Der Wind etwas schwächer als gestern, aber immer noch um 10 kts. Das Ende der Thermik ist bereits zwischen 17 und 17:30 Uhr zu erwarten. Die 15m Klasse hat 3h, 18m und Offene 2:30 h Zeit für die Aufgabe. Geschleppt wird ab 13 Uhr, womit das fliegbare Zeitfenster recht kurz ist und das Startlinienpoker hoffentlich nicht wieder bis zu letzten Augenblick herausgeschoben wird.

 

14. Januar 2017

19:40 F ist zurück am Platz und hat die Aufgabe erfüllt. Etwas Pech (ein guter Aufwind) auf dem letzten Schenkel fehlte und es hätte wieder eine Top 10 Klassierung gegeben. Der 11te Rang ist aber auch nicht schlecht.

CH ist in der Nähe von Corowa aussengelandet und wird nun via Strasse zurückgeholt.

Leider hat es heute in der 15 m Klasse eine Kollision in der Luft gegeben. Die zwei Piloten mussten mit dem Fallschirm abspringen sind soweit aber unverletzt. Die Wertung der 15m Klasse wurde deshalb gecancelled.

14:10 Endlich ist es uns gelungen noch ein paar Fotos hochzuladen und in die Beiträge vom 11. und 12. Januar einzufügen.

13:40 Heute ging alles so schnell, dass wir erst jetzt zum updaten kommen.

Alle Klassen fliegen den A-Task, mit Start ab 11:30 Uhr und das wurde pünktlich eingehalten.

Die 18m Klasse hat einen AAT mit 4 1/2 h Flugzeit. Hier sind die meisten Piloten bereits unterwegs, weil die Wetteraussichten gegen Abend eher schlechter werden.

Die 15m Klasse hat einen Racing Task über 419 km und tummeln sich noch um die Startlinie.

Die Offenen fliegen einen Racing Task über 557km und sind auch unterwegs.

Allen Klassen gemeinsam ist, dass sie einen langen letzten Schenkel gegen starken Wind 15 – 20 kts und schwächer werdende Thermik haben.

Freitag der 13te

Info vom Contest Director heute morgen um 8 Uhr:

Welcome to 13th January

Day Cancelled. No Briefing today.

Strong winds forcast for after 1200. Please make sure gliders and trailers are secure.

Rolf ist etwas nach hinten gerutscht, Frigg konnte sich etwas verbessern.

Der Tag gestern war schwierig. Einzig die Offenen konnten das prognostizierte Wetter (Basis 6000 ft) während der ganze Aufgabe finden. Die beiden anderen Klassen übten sich im Pulk- und Tieffliegen.